Gold for Eritrea – Nazret Woldu at Tübingen City Run

Eritrean sport news: Google German Translation

Nazret and Mengich win at Tübingen City Run

Eritrean Nazret Wold at Tubinger City RunTübingen. Mostly cloudy skies , but optimal temperatures : At the 20th Tübingen city run went on Sunday of the student to the main runs around 2,500 small and large runners at the start. In the women Weldu Nazret from Eritrea won in 33:21 minutes , Richard Mengich Kiprop (Kenya ) ran in the men in 28:52 minutes on the first place.

Usually appears at the city run -Sunday is always the sun. This year, the sky did visit one of the few exceptions. Shortly after the start of the second main leg it started to drizzle even a little . And in between it was raining a little stronger . No good conditions so as not to get something on the slippery pavement in the old town of Tübingen stumble .

But everything went well. From the beginning, a small group of large field is set down , including local hero Arne Gabius . He ran in the first round even at the Town Hall along with Augustine Choge front KiPro away, but soon had to demolish it and came to ten kilometers over a minute behind the winners in fifth place ( 30:03 ) finish .

Winner with 28:52 minutes was Richard Kiprop of Kenya Mengich before Choge ( 28:54 ) and Isaac Mwangi ( 29:09 ) . In the fourth place in the starting for Germany Teklit Tesfay Ghabr ran ( 29:21 ) . Patrick Fiederling was ninth with 32:58 minutes .

The men had three Kenyans constituted the first places among themselves, radioed for women Weldu Nazret from Eritrea between. It was first with 33:21 minutes . Runner-up Mary Anne Wang Wanjiru (Kenya ) arrived two seconds ( 33:26 ) before her compatriot Margaret Waither Maina ( 33:28 ) finish . Friederike Kallenberg (LV Pliezhausen ) took fourth place ( 37:48 ) prior to 38:54 Annika Frank and Frances Piper, who ran 39:13 (both LAV Stadtwerke Tübingen ) .

But the cloudy skies over Tübingen deterred a number of spectators. Still standing in the streets and alleys and back several thousands cheered the runners on . Then we went to the Umbrian – Provençal market and in the open shutters of the old town . since looked even the sun every now and then emerges from the clouds.


German Article

Nazret und Mengich siegen beim Tübinger Stadtlauf

Tübingen. Stark bewölkter Himmel, aber optimale Temperaturen: Beim 20. Tübinger Stadtlauf gingen am Sonntag von den Schüler- bis zu den Hauptläufen rund 2.500 kleine und große Läuferinnen und Läufer an den Start. Bei den Damen siegte Weldu Nazret aus Eritrea in 33:21 Minuten, Richard Kiprop Mengich (Kenia) lief bei den Herren in 28:52 Minuten auf den ersten Platz.

Gewöhnlich scheint am Stadtlauf-Sonntag stets die Sonne. In diesem Jahr machte der Himmel mal eine der wenigen Ausnahmen. Kurz nach dem Startschuss des zweiten Hauptlaufs begann es gar ein wenig zu nieseln. Und zwischendurch regnete es etwas kräftiger. Keine guten Bedingungen also, um auf dem doch etwas rutschigen Pflaster in der Tübinger Altstadt nicht ins Straucheln zu kommen.

Doch alles ging gut. Von Beginn an setzte sich eine kleine Gruppe vom großen Feld ab, darunter Lokalmatador Arne Gabius. Er lief in der ersten Runde noch beim Rathaus zusammen mit Augustine Kipro Choge vorne weg, musste aber bald darauf abreißen lassen und kam nach zehn Kilometern eine gute Minute hinter dem Erstplatzierten als Fünfter (30:03) ins Ziel.

Sieger mit 28:52 Minuten wurde der Kenianer Richard Kiprop Mengich vor Choge (28:54) und Isaac Mwangi (29:09). Auf den vierten Platz lief der für Deutschland startende Teklit Tesfay Ghabr (29:21). Patrick Fiederling wurde mit 32:58 Minuten Neunter.

Hatten bei den Männern drei Kenianer die ersten Plätze unter sich ausgemacht, funkte bei den Frauen Weldu Nazret aus Eritrea dazwischen. Sie wurde mit 33:21 Minuten Erste. Zweitplatzierte Maryanne Wang Wanjiru (Kenia) kam zwei Sekunden (33:26) vor ihrer Landsfrau Margaret Waither Maina (33:28) ins Ziel. Friederike Kallenberg (LV Pliezhausen) holte sich den vierten Platz (37:48) vor Annika Frank mit 38:54 und Franziska Pfeifer, die 39:13 lief (beide LAV Stadtwerke Tübingen).

Der doch bewölkte Himmel über Tübingen schreckte eine ganze Reihe Zuschauer ab. Dennoch standen in den Straßen und Gassen wieder mehrere Tausende  und feuerten die Läuferinnen und Läufer an. Anschließend gings auf den Umbrisch-Provenzalischen Markt und in die offenen Läden der Altstadt. da schaute sogar die Sonne hin und wieder aus den Wolken hervor.

Source: http://www.tagblatt.de/Home/sport/leichtathletik_artikel,-Nazret-und-Mengich-siegen-beim-Tuebinger-Stadtlauf-_arid,228961.html

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close